Stand: Februar 2011

Institutionen auf Bundesebene

Beauftragter der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen

Hubert Hüppe ist Beauftragter der Regierung für die Belange behinderter Menschen. Seine gesetzliche ist darauf hinzuwirken, dass "die Verantwortung des Bundes, für gleichwertige Lebensbedingungen für Menschen mit und ohne Behinderungen zu sorgen, in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens erfüllt wird." Zu seinen Aufgaben gehört Öffentlichkeitsarbeit und die mitgestaltung von politischen und sozialen Rahmenbedingungen.

Über den Beauftragten der Bundesregierung läuft auch das Projekt "Landkarte der inklusiven Beispiele", auf der ab dem 26. März 2011 Projekte und Einrichtungen, die sich durch ihre inklusive Praxis auszeichnen als "Leuchttürme" vorgestellt werden.

Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention

Die beim Deutschen Institut für Menschenrechte angesiedelte Monitoring-Stelle beobachtet und begleitet die Umsetzung der Behindertenrechtskonvention in Deutschland. Zu ihren Aufgaben gehören Politikberatung, anwendungsorientierte Forschung, die Durchführung von Veranstaltungen und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Institutionen des Landes Baden-Württemberg

Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Homepage des Kultusministeriums Baden-Württemberg.

Überregionale Arbeitsstelle Frühförderung Baden-Württemberg

Aus der Homepagebeschreibung: "Die Überregionale Arbeitsstelle Frühförderung ist eingerichtet für alle im interdisziplinären Arbeitsfeld Frühförderung tätigen Personen und Institutionen."

Kindergartenträgerverbände

Eine Übersicht über die Kindergartenträgerverbände in Baden-Württemberg findet sich hier auf den Seiten des Kultusministeriums.

Gewerkschaften

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Aus der Eigenbeschreibung: "Die GEW macht sich für das Recht auf Bildung für alle Menschen in einem inklusiven Bildungssystem stark. Bildung muss alle Menschen einbeziehen und gesellschaftliche Ungleichheiten abbauen. Es darf keine Aussonderung nach Herkunft und sozialer Stellung, nach Konfession oder Weltanschauung, nach Geschlecht oder Nationalität geben. Bildung muss auf die allseitige Entwicklung des Menschen, auf die Entfaltung seiner körperlichen und geistigen Fähigkeiten und Talente sowie seiner sozialen Kompetenzen gerichtet sein."

Die GEW ist verantwortlich für die deutsche Übersetzung des Index für Inklusion.

Stiftungen

Bertelsmann-Stiftung

Aus der Eigenbeschreibung: "Die Bertelsmann Stiftung engagiert sich in der Tradition ihres Gründers Reinhard Mohn für das Gemeinwohl. Fundament der Stiftungsarbeit ist die Überzeugung, dass Wettbewerb und bürgerschaftliches Engagement eine wesentliche Basis für gesellschaftlichen Fortschritt sind."

Heidehof-Stiftung

Aus der Eigenbeschreibung: "Die Gesellschaft verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke auf den Gebieten der Erziehung, der Volks- und Berufsbildung, der Behindertenförderung sowie des Umweltschutzes durch Förderung der Ökologie und des Natur- und Landschaftsschutzes."

Montag-Stiftung

"Die [Montag-]Stiftungen verstehen ihre Aktivitäten als konstruktive Beiträge zur Fortentwicklung der Gesellschaft unter dem Leitgedanken 'Handeln in sozialer Verantwortung'. Dieses Handeln findet auf der Grundlage verbindlicher Handlungsgrundsätze in drei operativen Stiftungen Realisierung."

Gefördert von Aktion Mensch und der Heidehof-Stiftung arbeitet die Montagstiftung am Kommunalen Index für Inklusion.

Paul-Lechler-Stiftung

Aus der Eigenbeschreibung: "Die PAUL LECHLER STIFTUNG verfolgt ausschließlich und unmittelbar mildtätige, kirchliche und besonders förderungswürdige gemeinnützige Zwecke, insbesondere in der öffentlichen Gesundheitspflege, der Jugendhilfe und Altenhilfe, der Bildung und Erziehung und der Hilfe für behinderte Menschen."

Neu erschienen:

eine kita fuer alle goeppingen
modellprojekt inklusive kita am seepark

 
Bestellungen bitte an: bestellung.inklusion@eh-ludwigsburg.de / Preis je Buch € 12.-